Das Onlinemagazin als Marketinginstrument

Was ist Corporate Blogging?

Beim Corporate Blogging handelt es sich um eine recht aufwendige Form des Content Marketing. Corporate Blogs gehören mittlerweile zur digitalen Außendarstellung vieler Unternehmen und Konzerne. Sie nutzen dieses Möglichkeit um mit der gewünschten Zielgruppe, neben Kundengruppen können dies etwa potentielle Mitarbeiter sein,  auf Augenhöhe zu kommunizieren. Die generelle Ausrichtung des Blogs kann dabei in verschiedene Richtungen wie Hilfestelltung, Informationen oder Wissensvermittlung gehen.

Lohnt sich Corporate Blogging auch für kleine Firmen?

Haben Sie jemanden in Ihrer Firma, oder dem näheren Umfeld, der gerne und gut schreibt? Eine Mitarbeiterin die Ihre Leistungen, Produkte und Kollegen genau kennt? Wenn ja, dann wäre diese Person bestens geeignet den entsprechenden Content für Ihren Firmen-Blog zu gestalten. Das erstellen der Beiträge an Agenturen auszulagern, kann hingegen eine kostspielige Angelegenheit werden. Hier gilt es den Kosten-Nutzen-Faktor genau im Auge zu behalten.

Die richtige Strategie und Charakteristik

Bevor mit dem Schreiben begonnen wird, muss man sich darüber im Klaren sein welche Zielgruppe erreicht werden soll. Hier gilt es Faktoren wie Alter, Bedürfnisse, Geschlecht oder Ansprüche, der potentiellen Leser und Kunden zu berücksichtigen.

Ebenso muss geklärt sein ob Sie eine oder gar mehrere Zielgruppen ansprechen wollen. Was die Charakteristik eines Blogs betrifft, müssen die Leser direkt angesprochen und dabei auch eine klare Meinung vertreten werden. Dabei sollten Sie immer authentisch und kommunikativ sein.

Erfolgreich im Netz

Firmen, Konzerne und Organisationen fahren verschiedene Strategien mit ihren OnlineMagazinen bzw. Blogs. Wir haben ein paar erfolgreiche Beispiele herausgesucht, an denen Sie sich orientieren können. Lassen Sie sich von den Profis inspirieren.

Ziele & Effekte

T

Traffic & Ranking

Google mag Blogs! Organischer Traffic aus unterschiedlichen Quellen wie Links, Likes oder Kommentaren, können den einzelnen Blogbeiträgen zu besseren Rankings verhelfen. Bevor es allerdings mit dem Schreiben losgeht, sollte man sich konkrete Gedanken über die zu verwendenden Keywords machen. Auch das fortlaufende überwachen der Beiträge (Monitoring), darf nicht außer Acht gelassen werden. Generell ist besser den bestehenden Content zu aktualisieren, als ständig neue Beiträge zu erstellen.

Kommunikation führt zu Leads

Betreiben Sie einen hochwertigen Blog entsteht Kommunikation mit den Lesern. So erfahren Sie mehr über Ihre Zielgruppen und deren Vorstellungen bzw.Wünsche. Der bereits zuvor erwähnte Traffic ist dabei nur der erste Indikator. Viel wichtiger wird es sein den „Besucherstrom“ auf Ihrem Blog in gewinnbringede Leads umzuwandeln. Dabei ist es hilfreich die Beiträge mit Call-to-Actions zu versehen, die dann wiederum auf eine Landingpage führen.

Vertrauen & Transparenz

Der Leser erhält durch den Blog Einblick in Ihre Tätigkeiten. Dies führt zu einer Bindung, die Sie über Ihre Website oder die Sozialen-Medien nicht erreichen können. Schaffen Sie es darüber hinaus, sich auf Ihrem Gebiet als Experte zu etablieren, gelint es Ihnen das imme mehr User Sie weiterempfehlen, befinden Sie sich schon auf der Siegerstraße. 

Kundenbindung & Standing

Durch Vertrauen wird ein Kunde zum Stammkunden. Stammkunden sind meist zufriedene Kunden was wiederum Ihrem Standing im Netz zugute kommt, zu positiven Bewertungen führt. Daraus ergeben sich mehr Leads usw. Hier schließt sich sozusagen ein Kreislauf von dem Ihr Unternehmen profitiert, wenn Sie ihn mit konsequenter Arbeit am Laufen halten.

Unterschied zwischen Website und Blog

Besonders für Selbstständige und kleine Unternehmer gilt bei der Gestaltung der eigenen Website: Weniger ist meistens mehr! Damit ist gemeint, dass die eigenen Leistungen und Produkte, kompakt und zielgerichtet dem Besucher Ihrer Website vermittelt und angeboten werden sollen.

Beim Corporate Blogging wird zusätzlich eine tiefer gehende Strategie verfolgt, mit der Ihre Leistungen und Produkte in einem persönlichen Licht erscheinen. Der Blog ermöglicht Einblicke in Bereiche die dem Kunden sonst verborgen bleiben und fördert die Identifikation mit Ihnen und Ihrem Angebot.

Unterschied zwischen Blog und Online-Magazin

Beides wird heute oft gleichgesetzt. Dabei ist ein Magazin nach Themen sortiert und meist sachlich gehalten. Der Corporate Blog zeichnet sich häufig durch spezielle Meinungsmache aus, bzw. zielt mehr auf die Kommunikation auf den Leser ab. Viele WordPress-Nutzer verwenden Ihren Blog als OnlineMagazin um branchenspezifische Themen ausführlich zu behandeln.

Fazit

Die Inhalte auf einem Corporate Blog gehören zu den sogenannten Owned Media. Der Vorteil liegt hier in der vollständigen Kontrolle über Ihre Inhalte. Also welcher Inhalt wann, wo und wie transportiert wird, liegt ausschließlich in Ihrer Verantwortung. Dies gilt auch für das Seeding auf den eigenen SocialMedia-Kanälen. Diese Form des Content Marketing bietet also sehr viel Freiheit die, professionell umgesezt, ein mächtiges Marketing-Instrument sein kann.

Corporate Blogging ist zeitintensiv und erfordert Recourcen. Ohne durchdachte Strategie und vor allem den personellen Kapazitäten, geht die Vision vom eingenen Firmen-Blog schnell den Bach runter. Fakt ist das ein Firmen-Blog nicht einfach nebenbei betrieben werden kann, viel zeit erfordert und nur erfolgreich sein kann, wenn er dauerhaft und nachhaltig betrieben wird.

 

„Sie wollen Ihren Auftritt im Internet optimieren, wissen aber nicht wie Sie das Thema anpacken sollen? Dann rufen Sie mich einfach an oder schreiben mir eine Email. Ich freue mich ehrlich Ihnen behilflich sein zu können und berate Sie gerne!“

Oliver Carl Drewo
Inhaber | W11media

Start a Conversation

Hi! Click one of our member below to chat on Whatsapp